Nehemia
1104 
Olivenbaum und Zweige vom
wilden Ölbaum und Myrtenz-
weige und Palmzweige und
Zweige von dichtbelaubten Bä-
umen, um Hütten zu machen,
wie geschrieben steht!
16
Und das Volk ging hinaus
und holte herbei; und sie
machten sich Hütten, ein jeder
auf seinem Dache und in ihren
Höfen, und in den Höfen des
Hauses Gottes, und auf dem
Platze am Wassertore, und auf
dem Platze am Tore Ephraim.
17
Und die ganze Versamm-
lung, die aus der Gefangen-
schaft zurückgekehrt war,
machte Hütten und wohnte in
den Hütten. Denn die Kinder
Israel hatten nicht also getan
seit den Tagen Josuas, des
Sohnes Nuns, bis auf jenen
Tag. Und es war eine sehr
große Freude.
18
Und man las in dem Buche
des Gesetzes Gottes Tag für
Tag, vom ersten Tage bis zum
letzten Tage. Und sie feierten
das Fest sieben Tage lang; und
am achten Tage war eine Fest-
versammlung nach der Vorsch-
rift.
9
kapitel
1
Und am vierundzwanzigsten
Tage dieses Monats versam-
melten sich die Kinder Israel
unter Fasten, und in Sacktuch
gekleidet, und mit Erde auf ih-
ren Häuptern.
2
Und der Same Israels son-
derte sich ab von allen Kindern
der Fremde; und sie traten hin
und bekannten ihre Sünden
und die Ungerechtigkeiten ihrer
Väter.
3
Und sie standen auf an ihrer
Stelle und lasen in dem Buche
des Gesetzes Jehovas, ihres
Gottes, ein Viertel des Tages.
Und ein anderes Viertel des
Tages bekannten sie ihre Sün-
den und warfen sich nieder vor
Jehova, ihrem Gott.
4
Und Jeschua und Bani,
Kadmiel, Schebanja, Bunni,
Scherebja, Bani, Kenani traten
auf die Erhöhung der Leviten,
und sie schrieen mit lauter
Stimme zu Jehova, ihrem Gott.
5
Und die Leviten Jeschua und
Kadmiel, Bani, Haschabneja,
Scherebja, Hodija, Schebanja,
Pethachja sprachen: Stehet auf,
preiset Jehova, euren Gott, von