Sprüche
1368 
Mundes wird ein Mann mit Gu-
tem gesättigt, und das Tun der
Hände eines Menschen kehrt
zu ihm zurück.
15
Der Weg des Narren ist
richtig in seinen Augen, aber
der Weise hört auf Rat.
16
Der Unmut des Narren tut
sich am selben Tage kund,
aber der Kluge verbirgt den
Schimpf.
17
Wer Wahrheit ausspricht, tut
Gerechtigkeit kund, aber ein
falscher Zeuge Trug.
18
Da ist einer, der unbeson-
nene Worte redet gleich
Schwertstichen; aber die Zunge
der Weisen ist Heilung.
19
Die Lippe der Wahrheit bes-
teht ewiglich, aber nur einen
Augenblick die Zunge der Lüge.
20
Trug ist im Herzen derer,
die Böses schmieden; bei de-
nen aber, die Frieden planen,
ist Freude.
21
Dem Gerechten wird keiner-
lei Unheil widerfahren, aber die
Gesetzlosen haben Übel die
Fülle.
22
Die Lippen der Lüge sind
Jehova ein Greuel, die aber,
welche Wahrheit üben, sein
Wohlgefallen.
23
Ein kluger Mensch hält die
Erkenntnis verborgen, aber das
Herz der Toren ruft Narrheit
aus.
24
Die Hand der Fleißigen wird
herrschen, aber die lässige
wird fronpflichtig sein.
25
Kummer im Herzen des
Mannes beugt es nieder, aber
ein gutes Wort erfreut es.
26
Der Gerechte weist seinem
Nächsten den Weg, aber der
Weg der Gesetzlosen führt sie
irre.
27
Nicht erjagt der Lässige
sein Wild; aber kostbares Gut
eines Menschen ist es, wenn er
fleißig ist.
28
Auf dem Pfade der Gerech-
tigkeit ist Leben, und kein Tod
auf dem Wege ihres Steiges.
13
kapitel
1
Ein weiser Sohn hört auf die
Unterweisung des Vaters, aber
ein Spötter hört nicht auf
Schelten.
2
Von der Frucht seines Mun-
des ißt ein Mann Gutes, aber
die Seele der Treulosen ißt
Gewalttat.
3
Wer seinen Mund bewahrt,