Jesaja
1459 
und alle Tiere der Erde werden
darauf überwintern.
7
In jener Zeit wird Jehova der
Heerscharen ein Geschenk dar-
gebracht werden: ein Volk, das
weithin geschleppt und gerupft
ist, und von einem Volke, wun-
derbar seitdem es ist und hin-
fort, einer Nation von Vorschrift
auf Vorschrift und von Zertre-
tung, deren Land Ströme be-
raubt haben, nach der Stätte
des Namens Jehovas der
Heerscharen, nach dem Berge
Zion.
19
kapitel
1
Ausspruch über Ägypten.
Siehe, Jehova fährt auf schnel-
ler Wolke und kommt nach
Ägypten. Und die Götzen Ägyp-
tens beben vor ihm, und das
Herz Ägyptens zerschmilzt in
seinem Innern.
2
Und ich will Ägypten aufrei-
zen gegen Ägypten; und sie
werden streiten, ein jeder wider
seinen Bruder und ein jeder
wider seinen Nächsten, Stadt
wider Stadt, Königreich wider
Königreich.
3
Und der Geist Ägyptens wird
vergehen in seinem Innern, und
ich will seinen Ratschlag zu-
nichte machen: und sie werden
die Götzen und die Beschwörer
und die Zauberer und die
Wahrsager befragen.
4
Und ich will die Ägypter
überliefern in die Hand eines
harten Herrn; und ein grausa-
mer König wird über sie herr-
schen, spricht der Herr, Jehova
der Heerscharen.
5
Und die Wasser werden sich
aus dem Meere verlaufen, und
der Strom wird versiegen und
austrocknen,
6
und die Ströme werden stin-
ken; die Kanäle Mazors neh-
men ab und versiegen, Rohr
und Schilf verwelken.
7
Die Auen am Nil, am Ufer
des Nil, und jedes Saatfeld am
Nil verdorrt, zerstiebt und ist
nicht mehr.
8
Und die Fischer klagen, und
es trauern alle, welche Angeln
in den Nil auswerfen; und die
das Netz ausbreiten auf der
Wasserfläche, schmachten hin.
9
Und beschämt sind die Wir-
ker gehechelten Flachses und
die Weber von Baumwollen-
zeug.