Jeremia
1576 
Schanden an euren Erträgen
vor der Glut des Zornes Jeho-
vas!
14
So spricht Jehova über alle
meine bösen Nachbarn, welche
das Erbteil antasten, das ich
mein Volk Israel habe erben
lassen: Siehe, ich werde sie
aus ihrem Lande herausreißen,
und das Haus Juda werde ich
aus ihrer Mitte reißen.
15
Und es soll geschehen,
nachdem ich sie herausgeris-
sen habe, werde ich mich ihrer
wieder erbarmen und sie zu-
rückbringen, einen jeden in
sein Erbteil und einen jeden in
sein Land.
16
Und es soll geschehen,
wenn sie die Wege meines
Volkes wirklich lernen, so daß
sie bei meinem Namen schwö-
ren: So wahr Jehova lebt!
Gleichwie sie mein Volk gelehrt
haben, bei dem Baal zu schwö-
ren, so sollen sie inmitten mei-
nes Volkes aufgebaut werden.
17
Wenn sie aber nicht hören,
so werde ich selbige Nation
ausreißen, ausreißen und vertil-
gen, spricht Jehova.
13
kapitel
1
So hat Jehova zu mir gesp-
rochen: Geh und kaufe dir ei-
nen leinenen Gürtel und lege
ihn um deine Lenden; aber ins
Wasser sollst du ihn nicht
bringen.
2
Und ich kaufte den Gürtel,
nach dem Worte Jehovas, und
legte ihn um meine Lenden.
3
Und das Wort Jehovas ge-
schah zum zweiten Male zu mir
also:
4
Nimm den Gürtel, den du
gekauft hast, der um deine
Lenden ist, und mache dich
auf, geh an den Euphrat und
verbirg ihn daselbst in einer
Felsenspalte.
5
Da ging ich hin und verbarg
ihn am Euphrat, wie Jehova
mir geboten hatte.
6
Und es geschah am Ende
vieler Tage, da sprach Jehova
zu mir: Mache dich auf, geh an
den Euphrat und hole von dort
den Gürtel, den ich dir geboten
habe daselbst zu verbergen.
7
Und ich ging an den Euphrat
und grub, und nahm den Gür-
tel von dem Orte, wo ich ihn
verborgen hatte; und siehe, der