2
Mose
180 
32
Du sollst mit ihnen und mit
ihren Göttern keinen Bund
machen.
33
Sie sollen nicht in deinem
Lande wohnen, damit sie dich
nicht wider mich sündigen
machen; denn du würdest ihren
Göttern dienen, denn es würde
dir zum Fallstrick sein.
24
kapitel
1
Und er sprach zu Mose:
Steige zu Jehova herauf, du
und Aaron, Nadab und Abihu
und siebzig von den Ältesten
Israels, und betet an von ferne.
2
Und Mose allein nahe sich
zu Jehova; sie aber sollen sich
nicht nahen, und das Volk soll
nicht mit ihm heraufsteigen.
3
Und Mose kam und erzählte
dem Volke alle Worte Jehovas
und alle Rechte; und das gan-
ze Volk antwortete mit einer
Stimme und sprach: Alle Worte,
die Jehova geredet hat, wollen
wir tun.
4
Und Mose schrieb alle Worte
Jehovas nieder. Und er machte
sich des Morgens früh auf und
baute einen Altar unten am
Berge und zwölf Denksteine
nach den zwölf Stämmen Isra-
els.
5
Und er sandte Jünglinge der
Kinder Israel hin, und sie op-
ferten Brandopfer und schlach-
teten Friedensopfer von Farren
dem Jehova.
6
Und Mose nahm die Hälfte
des Blutes und tat es in Scha-
len, und die Hälfte des Blutes
sprengte er an den Altar.
7
Und er nahm das Buch des
Bundes und las es vor den
Ohren des Volkes; und sie
sprachen: Alles, was Jehova
geredet hat, wollen wir tun und
gehorchen.
8
Und Mose nahm das Blut
und sprengte es auf das Volk
und sprach: Siehe, das Blut
des Bundes, den Jehova mit
euch gemacht hat über alle
diese Worte.
9
Und es stiegen hinauf Mose
und Aaron, Nadab und Abihu,
und siebzig von den Ältesten
Israels;
10
und sie sahen den Gott Is-
raels; und unter seinen Füßen
war es wie ein Werk von
Saphirplatten und wie der
Himmel selbst an Klarheit.
11
Und er streckte seine Hand