Hesekiel
1811 
und Damaskus und Gilead und
dem Lande Israel der Jordan;
von der Nordgrenze nach dem
östlichen Meere hin sollt ihr
messen. Und das ist die Ost-
seite.
19
Und die Mittagseite süd-
wärts: von Thamar bis zum
Haderwasser Kades, und nach
dem Bache Ägyptens hin bis
an das große Meer. Und das
ist die Südseite gegen Mittag.
20
Und die Westseite: das
große Meer, von der Südgren-
ze, bis man Hamath gegenüber
kommt; das ist die Westseite.
21
Und dieses Land sollt ihr
unter euch verteilen nach den
Stämmen Israels.
22
Und es soll geschehen:
euch und den Fremdlingen, die
in eurer Mitte weilen, welche
Kinder in eurer Mitte gezeugt
haben, sollt ihr es als Erbteil
verlosen; und sie sollen euch
sein wie Eingeborene unter den
Kindern Israel; mit euch sollen
sie um ein Erbteil losen inmit-
ten der Stämme Israels.
23
Und es soll geschehen, in
dem Stamme, bei welchem der
Fremdling weilt, daselbst sollt
ihr ihm sein Erbteil geben,
spricht der Herr, Jehova.
48
kapitel
1
Und dies sind die Namen
der Stämme: Vom Nordende
an, zur Seite des Weges nach
Hethlon, gegen Hamath hin,
und nach Hazar-Enon hin, der
Grenze von Damaskus, nord-
wärts, zur Seite von Hamath,
die Ost-und die Westseite sol-
len Dan gehören: ein Los.
2
Und an der Grenze Dans,
von der Ostseite bis zur West-
seite: Aser eines.
3
Und an der Grenze Asers,
von der Ostseite bis zur West-
seite: Naphtali eines.
4
Und an der Grenze Naphta-
lis, von der Ostseite bis zur
Westseite: Manasse eines.
5
Und an der Grenze Manas-
ses, von der Ostseite bis zur
Westseite: Ephraim eines.
6
Und an der Grenze Eph-
raims, von der Ostseite bis zur
Westseite: Ruben eines.
7
Und an der Grenze Rubens,
von der Ostseite bis zur West-
seite: Juda eines.
8
Und an der Grenze Judas,
von der Ostseite bis zur West-