Hosea
1853 
Schwert und durch Krieg, durch
Rosse und durch Reiter.
8
Und sie entwöhnte die Lo-
Ruchama. Und sie ward
schwanger und gebar einen
Sohn.
9
Und er sprach: Gib ihm den
Namen Lo-Ammi; denn ihr seid
nicht mein Volk, und ich, ich
will nicht euer sein.
10
Doch die Zahl der Kinder
Israel wird sein wie der Sand
des Meeres, der nicht gemes-
sen und nicht gezählt werden
kann; und es wird geschehen,
an dem Orte, wo zu ihnen ge-
sagt wurde: Ihr seid nicht mein
Volk, wird zu ihnen gesagt
werden: Kinder des lebendigen
Gottes.
11
Und die Kinder Juda und
die Kinder Israel werden sich
miteinander versammeln, und
sich ein Haupt setzen und aus
dem Lande heraufziehen; denn
groß ist der Tag von Jisreel.
2
kapitel
1
Sprechet zu euren Brüdern:
Mein Volk, und zu euren
Schwestern: Begnadigte.
2
Rechtet mit eurer Mutter,
rechtet! denn sie ist nicht mein
Weib, und ich bin nicht ihr
Mann. Damit sie ihre Hurerei
von ihrem Angesicht wegtue
und ihren Ehebruch zwischen
ihren Brüsten hinweg:
3
auf daß ich sie nicht nackt
ausziehe und sie hinstelle wie
an dem Tage, da sie geboren
wurde, und ich sie der Wüste
gleich mache und sie setze wie
ein dürres Land und sie ster-
ben lasse vor Durst.
4
Und ihrer Kinder werde ich
mich nicht erbarmen, weil sie
Hurenkinder sind.
5
Denn ihre Mutter hat gehurt,
ihre Gebärerin hat Schande
getrieben; denn sie sprach: Ich
will meinen Buhlen nachgehen,
die mir mein Brot und mein
Wasser geben, meine Wolle
und meinen Flachs, mein Öl
und mein Getränk.
6
Darum siehe, ich will deinen
Weg mit Dornen verzäunen,
und ich will ihr eine Mauer er-
richten, daß sie ihre Pfade
nicht finden soll.
7
Und sie wird ihren Buhlen
nachlaufen und sie nicht er-
reichen, und sie wird sie
suchen und nicht finden; und