Hosea
1869 
blühen wie ein Weinstock, des-
sen Ruf wie der Wein des Li-
banon ist.
8
Ephraim wird sagen: Was
habe ich fortan mit den Götzen
zu schaffen? Ich, ich habe ihn
erhört und auf ihn geblickt. Ich
bin wie eine grünende Zypres-
se. Aus mir wird deine Frucht
gefunden.
9
Wer weise ist, der wird die-
ses verstehen; wer verständig
ist, der wird es erkennen. Denn
die Wege Jehovas sind gerade,
und die Gerechten werden da-
rauf wandeln; die Abtrünnigen
aber werden darauf fallen.
Joel
1
kapitel
1
Das Wort Jehovas, welches
zu Joel, dem Sohne Pethuels,
geschah.
2
Höret dieses, ihr Alten, und
nehmet es zu Ohren, alle ihr
Bewohner des Landes! Ist sol-
ches in euren Tagen gesche-
hen oder in den Tagen eurer
Väter?
3
Erzählet davon euren Kin-
dern, und eure Kinder ihren
Kindern, und ihre Kinder dem
folgenden Geschlecht:
4
Was der Nager übriggelassen
hatte, fraß die Heuschrecke;
und was die Heuschrecke üb-
riggelassen, fraß der Abfresser;
und was der Abfresser übrigge-
lassen, fraß der Vertilger.
5
Wachet auf, ihr Trunkenen,
und weinet! Und heulet, alle ihr
Weinsäufer, über den Most,
weil er weggenommen ist von
eurem Munde!
6
Denn eine Nation ist über
mein Land heraufgezogen,
mächtig und ohne Zahl; ihre
Zähne sind Löwenzähne, und
sie hat das Gebiß einer Löwin.
7
Sie hat meinen Weinstock zu
einer Wüste gemacht und mei-
nen Feigenbaum zerknickt; sie
hat ihn gänzlich abgeschält
und hingeworfen, seine Ranken