Matthäus
2023 
73
Kurz nachher aber traten
die Dastehenden herzu und
sprachen zu Petrus: Wahrhaftig,
auch du bist einer von ihnen,
denn auch deine Sprache
macht dich offenbar.
74
Da fing er an, sich zu ver-
wünschen und zu schwören: Ich
kenne den Menschen nicht!
Und alsbald krähte der Hahn.
75
Und Petrus gedachte des
Wortes Jesu, der zu ihm ge-
sagt hatte: Ehe der Hahn kräht,
wirst du mich dreimal verleug-
nen. Und er ging hinaus und
weinte bitterlich.
27
kapitel
1
Als es aber Morgen gewor-
den war, hielten alle Hohen-
priester und Ältesten des Vol-
kes Rat wider Jesum, um ihn
zum Tode zu bringen.
2
Und nachdem sie ihn ge-
bunden hatten, führten sie ihn
weg und überlieferten ihn Pon-
tius Pilatus, dem Landpfleger.
3
Als nun Judas, der ihn über-
liefert hatte, sah, daß er verur-
teilt wurde, gereute es ihn, und
er brachte die dreißig Silberlin-
ge den Hohenpriestern und
den Ältesten zurück und sagte:
4
Ich habe gesündigt, indem
ich schuldloses Blut überliefert
habe. Sie aber sagten: Was
geht das uns an? Siehe du zu.
5
Und er warf die Silberlinge
in den Tempel und machte
sich davon und ging hin und
erhängte sich.
6
Die Hohenpriester aber nah-
men die Silberlinge und
sprachen: Es ist nicht erlaubt,
sie in den Korban zu werfen,
dieweil es Blutgeld ist.
7
Sie hielten aber Rat und
kauften dafür den Acker des
Töpfers zum Begräbnis für die
Fremdlinge.
8
Deswegen ist jener Acker
Blutacker genannt worden bis
auf den heutigen Tag.
9
Da wurde erfüllt, was durch
den Propheten Jeremias gere-
det ist, welcher spricht: "Und
sie nahmen die dreißig Silber-
linge, den Preis des Geschätz-
ten, welchen man geschätzt
hatte seitens der Söhne Israels,
10
und gaben sie für den Ac-
ker des Töpfers, wie mir der
Herr befohlen hat. "
11
Jesus aber stand vor dem
Landpfleger. Und der Landpfle-