Markus
2032 
38
Und er spricht zu ihnen:
Laßt uns anderswohin in die
nächsten Flecken gehen, auf
daß ich auch daselbst predige;
denn dazu bin ich ausgegan-
gen.
39
Und er predigte in ihren
Synagogen in ganz Galiläa und
trieb die Dämonen aus.
40
Und es kommt ein Aussät-
ziger zu ihm, bittet ihn und
kniet vor ihm nieder und
spricht zu ihm: Wenn du willst,
kannst du mich reinigen.
41
Jesus aber, innerlich be-
wegt, streckte die Hand aus,
rührte ihn an und spricht zu
ihm: Ich will; sei gereinigt.
42
Und während er redete,
wich alsbald der Aussatz von
ihm, und er war gereinigt.
43
Und er bedrohte ihn und
schickte ihn alsbald fort und
spricht zu ihm:
44
Siehe zu, sage niemand et-
was; sondern gehe hin, zeige
dich dem Priester und opfere
für deine Reinigung, was Moses
geboten hat, ihnen zu einem
Zeugnis.
45
Er aber ging weg und fing
an, es viel kundzumachen und
die Sache auszubreiten, so daß
er nicht mehr öffentlich in die
Stadt gehen konnte; sondern
er war draußen in öden Örtern,
und sie kamen von allen Sei-
ten zu ihm.
2
kapitel
1
Und nach etlichen Tagen
ging er wiederum hinein nach
Kapernaum, und es wurde
ruchbar, daß er im Hause sei.
2
Und alsbald versammelten
sich viele, so daß selbst an
der Tür nicht mehr Raum war;
und er redete zu ihnen das
Wort.
3
Und sie kommen zu ihm und
bringen einen Gelähmten, von
vieren getragen.
4
Und da sie wegen der
Volksmenge nicht nahe zu ihm
kommen konnten, deckten sie
das Dach ab, wo er war; und
als sie es aufgebrochen hatten,
ließen sie das Ruhebett hinab,
auf welchem der Gelähmte lag.
5
Als Jesus aber ihren Glauben
sah, spricht er zu dem Gelähm-
ten: Kind, deine Sünden sind
vergeben.
6
Etliche aber von den Schrift-
gelehrten saßen daselbst und