Markus
2077 
sah, daß er also schrie und
verschied, sprach er: Wahrhaf-
tig, dieser Mensch war Gottes
Sohn!
40
Es waren aber auch Weiber,
die von ferne zusahen, unter
welchen auch Maria Magdalene
war und Maria, Jakobus' des
Kleinen und Joses' Mutter, und
Salome,
41
welche auch, als er in Gali-
läa war, ihm nachfolgten und
ihm dienten; und viele andere,
die mit ihm nach Jerusalem
hinaufgekommen waren.
42
Und als es schon Abend
geworden, (dieweil es Rüsttag
war, welches der Vorsabbath
ist)
43
kam Joseph von Arimathia,
ein ehrbarer Ratsherr, der auch
selbst das Reich Gottes erwar-
tete, und ging kühn zu Pilatus
hinein und bat um den Leib
Jesu.
44
Pilatus aber wunderte sich,
daß er schon gestorben sei;
und er rief den Hauptmann
herzu und fragte ihn, ob er
schon lange gestorben sei.
45
Und als er es von dem
Hauptmann erfuhr, schenkte er
dem Joseph den Leib.
46
Und er kaufte feine Lein-
wand, nahm ihn herab und
wickelte ihn in die feine Lein-
wand und legte ihn in eine
Gruft, die aus einem Felsen
gehauen war; und er wälzte ei-
nen Stein an die Tür der Gruft.
47
Aber Maria Magdalene und
Maria, Joses' Mutter, sahen zu,
wo er hingelegt wurde.
16
kapitel
1
Und als der Sabbath vergan-
gen war, kauften Maria Magda-
lene und Maria, die Mutter des
Jakobus, und Salome wohlriec-
hende Spezereien, auf daß sie
kämen und ihn salbten.
2
Und sehr früh am ersten
Wochentage kommen sie zur
Gruft, als die Sonne aufgegan-
gen war.
3
Und sie sprachen zueinan-
der: Wer wird uns den Stein
von der Tür der Gruft wälzen?
4
Und als sie aufblickten, se-
hen sie, daß der Stein wegge-
wälzt ist; denn er war sehr
groß.
5
Und als sie in die Gruft eint-
raten, sahen sie einen Jüngling
zur Rechten sitzen, angetan mit