Lukas
2136 
Arme starb und von den En-
geln getragen wurde in den
Schoß Abrahams. Es starb aber
auch der Reiche und wurde
begraben.
23
Und in dem Hades seine
Augen aufschlagend, als er in
Qualen war, sieht er Abraham
von ferne und Lazarus in sei-
nem Schoße.
24
Und er rief und sprach: Va-
ter Abraham, erbarme dich
meiner und sende Lazarus, daß
er die Spitze seines Fingers ins
Wasser tauche und meine Zun-
ge kühle; denn ich leide Pein
in dieser Flamme.
25
Abraham aber sprach: Kind,
gedenke, daß du dein Gutes
völlig empfangen hast in dei-
nem Leben, und Lazarus
gleicherweise das Böse; jetzt
aber wird er hier getröstet, du
aber leidest Pein.
26
Und zu diesem allem ist
zwischen uns und euch eine
große Kluft befestigt, damit die,
welche von hier zu euch hinü-
bergehen wollen, nicht können,
noch die, welche von dort zu
uns herüberkommen wollen.
27
Er sprach aber: Ich bitte
dich nun, Vater, daß du ihn in
das Haus meines Vaters sen-
dest,
28
denn ich habe fünf Brüder,
damit er ihnen ernstlich Zeug-
nis gebe, auf daß sie nicht
auch kommen an diesen Ort
der Qual.
29
Abraham aber spricht zu
ihm: Sie haben Moses und die
Propheten; mögen sie dieselben
hören.
30
Er aber sprach: Nein, Vater
Abraham, sondern wenn je-
mand von den Toten zu ihnen
geht, so werden sie Buße tun.
31
Er sprach aber zu ihm:
Wenn sie Moses und die
Propheten nicht hören, so wer-
den sie auch nicht überzeugt
werden, wenn jemand aus den
Toten aufersteht.
17
kapitel
1
Er sprach aber zu seinen
Jüngern: Es ist unmöglich, daß
nicht Ärgernisse kommen; wehe
aber dem, durch welchen sie
kommen!
2
Es wäre ihm nützlicher, wenn
ein Mühlstein um seinen Hals
gelegt und er ins Meer gewor-
fen würde, als daß er einen