Lukas
2145 
sprach zu ihnen: Ich sage
euch, wenn diese schweigen,
so werden die Steine schreien.
41
Und als er sich näherte
und die Stadt sah, weinte er
über sie
42
und sprach: Wenn auch du
erkannt hättest, und selbst an
diesem deinem Tage, was zu
deinem Frieden dient! Jetzt
aber ist es vor deinen Augen
verborgen.
43
Denn Tage werden über
dich kommen, da werden deine
Feinde einen Wall um dich auf-
schütten und dich umzingeln
und dich von allen Seiten ei-
nengen;
44
und sie werden dich und
deine Kinder in dir zu Boden
werfen und werden in dir nicht
einen Stein auf dem anderen
lassen, darum daß du die Zeit
deiner Heimsuchung nicht er-
kannt hast.
45
Und als er in den Tempel
eingetreten war, fing er an
auszutreiben, die darin verkauf-
ten und kauften,
46
indem er zu ihnen sprach:
Es steht geschrieben: ”Mein
Haus ist ein Bethaus";”ihr aber
habt es zu einer Räuberhöhle
gemacht".
47
Und er lehrte täglich im
Tempel; die Hohenpriester aber
und die Schriftgelehrten und
die Ersten des Volkes suchten
ihn umzubringen.
48
Und sie fanden nicht, was
sie tun sollten, denn das ganze
Volk hing an seinem Munde.
20
kapitel
1
Und es geschah an einem
der Tage, als er das Volk im
Tempel lehrte und das Evange-
lium verkündigte, da traten die
Hohenpriester und die Schrift-
gelehrten mit den Ältesten her-
zu2 und sprachen zu ihm und
sagten: Sage uns, in welchem
Recht tust du diese Dinge?
Oder wer ist es, der dir dieses
Recht gegeben hat?
3
Er aber antwortete und
sprach zu ihnen: Auch ich will
euch ein Wort fragen, und sa-
get mir:
4
Die Taufe Johannes', war sie
vom Himmel oder von Men-
schen?
5
Sie aber überlegten mi-
teinander und sprachen: Wenn
wir sagen: Vom Himmel, so