3
Mose
227 
die Schenkel soll er mit Was-
ser waschen; und der Priester
soll das Ganze darbringen und
auf dem Altar räuchern: es ist
ein Brandopfer, ein Feueropfer
lieblichen Geruchs dem Jehova.
14
Und wenn ein Brandopfer
vom Geflügel seine Opfergabe
ist dem Jehova, so soll er von
den Turteltauben oder von den
jungen Tauben seine Opfergabe
darbringen.
15
Und der Priester bringe sie
zum Altar und kneipe ihr den
Kopf ein und räuchere sie auf
dem Altar, und ihr Blut soll
ausgedrückt werden an die
Wand des Altars.
16
Und er trenne ihren Kropf
mit seinem Unrat ab und werfe
ihn neben den Altar gegen Os-
ten, an den Ort der Fettasche.
17
Und er soll sie an den Flü-
geln einreißen, es soll sie nicht
zertrennen; und der Priester
soll sie auf dem Altar räuc-
hern, auf dem Holze, das über
dem Feuer ist: es ist ein Bran-
dopfer, ein Feueropfer lieb-
lichen Geruchs dem Jehova.
2
kapitel
1
Und wenn jemand die Op-
fergabe eines Speisopfers dem
Jehova darbringen will, so soll
seine Opfergabe Feinmehl sein;
und er soll Öl darauf gießen
und Weihrauch darauf legen.
2
Und er soll es zu den Söh-
nen Aarons, den Priestern,
bringen; und er nehme davon
seine Hand voll, von seinem
Feinmehl und von seinem Öl
samt all seinem Weihrauch,
und der Priester räuchere das
Gedächtnisteil desselben auf
dem Altar: es ist ein Feuerop-
fer lieblichen Geruchs dem Je-
hova.
3
Und das Übrige von dem
Speisopfer soll für Aaron und
für seine Söhne sein: ein
Hochheiliges von den Feuerop-
fern Jehovas.
4
Und wenn du als Opfergabe
eines Speisopfers ein Ofenge-
bäck darbringen willst, so soll
es Feinmehl sein, ungesäuerte
Kuchen, gemengt mit Öl, und
ungesäuerte Fladen, gesalbt mit
Öl.
5
Und wenn deine Opfergabe
ein Speisopfer in der Pfanne