Galater.
2401 
hat; denn diese sind zwei
Bündnisse: eines vom Berge
Sinai, das zur Knechtschaft ge-
biert, welches Hagar ist.
25
Denn Hagar ist der Berg
Sinai in Arabien, entspricht
aber dem jetzigen Jerusalem,
denn sie ist mit ihren Kindern
in Knechtschaft;
26
aber das Jerusalem droben
ist frei, welches unsere Mutter
ist.
27
Denn es steht geschrieben:
Sei fröhlich, du Unfruchtbare,
die du nicht gebierst; brich in
Jubel aus und schreie, die du
keine Geburtswehen hast! Denn
die Kinder der Einsamen sind
zahlreicher als derjenigen, die
den Mann hat."
28
Ihr aber, Brüder seid,
gleichwie Isaak, Kinder der
Verheißung.
29
Aber so wie damals der
nach dem Fleische Geborene
den nach dem Geiste Gebore-
nen verfolgte, also auch jetzt.
30
Aber was sagt die
Schrift?”Stoße hinaus die Magd
und ihren Sohn, denn der
Sohn der Magd soll nicht er-
ben mit dem Sohne der Frei-
en."
31
Also, Brüder, sind wir nicht
Kinder der Magd, sondern der
Freien.
5
kapitel
1
Für die Freiheit hat Christus
uns freigemacht; stehet nun
fest und lasset euch nicht wie-
derum unter einem Joche der
Knechtschaft halten.
2
Siehe, ich, Paulus, sage
euch, daß wenn ihr beschnitten
werdet, Christus euch nichts
nützen wird.
3
Ich bezeuge aber wiederum
jedem Menschen, der beschnit-
ten wird, daß er das ganze
Gesetz zu tun schuldig ist.
4
Ihr seid abgetrennt von dem
Christus, so viele ihr im Gesetz
gerechtfertigt werdet; ihr seid
aus der Gnade gefallen.
5
Denn wir erwarten durch den
Geist aus Glauben die Hoffnung
der Gerechtigkeit.
6
Denn in Christo Jesu vermag
weder Beschneidung noch Vor-
haut etwas, sondern der Glau-
be, der durch die Liebe wirkt.
7
Ihr liefet gut; wer hat euch
aufgehalten, daß ihr der Wahr-
heit nicht gehorchet?