1.
Petrus
2494 
21
die ihr durch ihn glaubet
an Gott, der ihn aus den To-
ten auferweckt und ihm Herr-
lichkeit gegeben hat, auf daß
euer Glaube und eure Hoffnung
auf Gott sei.
22
Da ihr eure Seelen gereinigt
habt durch den Gehorsam ge-
gen die Wahrheit zur unge-
heuchelten Bruderliebe, so lie-
bet einander mit Inbrunst aus
reinem Herzen,
23
die ihr nicht wiedergeboren
seid aus verweslichem Samen,
sondern aus unverweslichem,
durch das lebendige und blei-
bende Wort Gottes;
24
denn”alles Fleisch ist wie
Gras, und alle seine Herrlich-
keit wie des Grases Blume. Das
Gras ist verdorrt, und seine
Blume ist abgefallen;
25
aber das Wort des Herrn
bleibt in Ewigkeit.” Dies aber ist
das Wort, welches euch ver-
kündigt worden ist.
2
kapitel
1
Leget nun ab alle Bosheit
und allen Trug und Heuchelei
und Neid und alles üble Nach-
reden,
2
und wie neugeborene Kin-
dlein seid begierig nach der
vernünftigen, unverfälschten
Milch, auf daß ihr durch die-
selbe wachset zur Errettung,
3
wenn ihr anders geschmeckt
habt, daß der Herr gütig ist.
4
Zu welchem kommend, als
zu einem lebendigen Stein, von
Menschen zwar verworfen, bei
Gott aber auserwählt, kostbar,
5
werdet auch ihr selbst, als
lebendige Steine, aufgebaut,
ein geistliches Haus, ein heili-
ges Priestertum, um darzubrin-
gen geistliche Schlachtopfer,
Gott wohlannehmlich durch Je-
sum Christum.
6
Denn es ist in der Schrift
enthalten: ”Siehe, ich lege in
Zion einen Eckstein, einen au-
serwählten, kostbaren; und wer
an ihn glaubt, wird nicht zu
Schanden werden.”
7
Euch nun, die ihr glaubet, ist
die Kostbarkeit; den Ungehor-
samen aber: ”Der Stein, den
die Bauleute verworfen haben,
dieser ist zum Eckstein gewor-
den",
8
und”ein Stein des Anstoßes
und ein Fels des Ärgernisses",
die sich, da sie nicht gehorsam