1.
Johannes
2507 
meinschaft habet; und zwar ist
unsere Gemeinschaft mit dem
Vater und mit seinem Sohne
Jesus Christus.
4
Und dies schreiben wir euch,
auf daß eure Freude völlig sei.
5
Und dies ist die Botschaft,
die wir von ihm gehört haben
und euch verkündigen: daß
Gott Licht ist und gar keine
Finsternis in ihm ist.
6
Wenn wir sagen, daß wir
Gemeinschaft mit ihm haben,
und wandeln in der Finsternis,
so lügen wir und tun nicht die
Wahrheit.
7
Wenn wir aber in dem Lichte
wandeln, wie er in dem Lichte
ist, so haben wir Gemeinschaft
miteinander, und das Blut Jesu
Christi, seines Sohnes, reinigt
uns von aller Sünde.
8
Wenn wir sagen, daß wir
keine Sünde haben, so betrü-
gen wir uns selbst, und die
Wahrheit ist nicht in uns.
9
Wenn wir unsere Sünden be-
kennen, so ist er treu und ge-
recht, daß er uns die Sünden
vergibt und uns reinigt von al-
ler Ungerechtigkeit.
10
Wenn wir sagen, daß wir
nicht gesündigt haben, so
machen wir ihn zum Lügner,
und sein Wort ist nicht in uns.
2
kapitel
1
Meine Kinder, ich schreibe
euch dieses, auf daß ihr nicht
sündiget; und wenn jemand ge-
sündigt hat wir haben einen
Sachwalter bei dem Vater, Je-
sum Christum, den Gerechten.
2
Und er ist die Sühnung für
unsere Sünden, nicht allein
aber für die unseren, sondern
auch für die ganze Welt.
3
Und hieran wissen wir, daß
wir ihn kennen, wenn wir seine
Gebote halten.
4
Wer da sagt: Ich kenne ihn,
und hält seine Gebote nicht, ist
ein Lügner, und in diesem ist
die Wahrheit nicht.
5
Wer aber irgend sein Wort
hält, in diesem ist wahrhaftig
die Liebe Gottes vollendet. Hie-
ran wissen wir, daß wir in ihm
sind.
6
Wer da sagt, daß er in ihm
bleibe, ist schuldig, selbst auch
so zu wandeln, wie er gewan-
delt hat.
7
Geliebte, nicht ein neues Ge-
bot schreibe ich euch, sondern