4
Mose
402 
nem Stamme auf einen ande-
ren Stamm übergehe. Denn die
Stämme der Kinder Israel sol-
len ein jeder seinem Erbteil
anhangen.
10
So wie Jehova dem Mose
geboten hatte, also taten die
Töchter Zelophchads.
11
Und Machla, Tirza und
Chogla und Milka und Noa, die
Töchter Zelophchads, wurden
den Söhnen ihrer Oheime zu
Weibern.
12
Männern aus den Gesch-
lechtern der Kinder Manasse,
des Sohnes Josephs, wurden
sie zu Weibern. Und so ver-
blieb ihr Erbteil bei dem
Stamme des Geschlechts ihres
Vaters.
13
Das sind die Gebote und
die Rechte, welche Jehova in
den Ebenen Moabs, am Jordan
von Jericho, den Kindern Israel
durch Mose geboten hat.
5
Mose
1
kapitel
1
Dies sind die Worte, welche
Mose zu ganz Israel geredet
hat diesseit des Jordan, in der
Wüste, in der Ebene, Suph ge-
genüber, zwischen Paran und
Tophel und Laban und Haze-
roth und Di-Sahab.
2
Elf Tagereisen sind vom Ho-
reb, auf dem Wege des Gebir-
ges Seir, bis Kades-Barnea.
3
Und es geschah im vierzigs-
ten Jahre, im elften Monat, am
Ersten des Monats, da redete
Mose zu den Kindern Israel
nach allem, was Jehova ihm
an sie geboten hatte,
4
nachdem er Sihon geschla-
gen, den König der Amoriter,
der zu Hesbon wohnte, und
Og, den König von Basan, der
zu Astaroth und zu Edrei
wohnte.
5
Diesseit des Jordan, im Lan-
de Moab, fing Mose an, dieses
Gesetz auszulegen, indem er
sprach: