5
Mose
426 
er es ist, der dir Kraft gibt,
Vermögen zu schaffen; auf daß
er seinen Bund aufrecht halte,
den er deinen Vätern geschwo-
ren hat, wie es an diesem Ta-
ge ist.
19
Und es wird geschehen,
wenn du irgend Jehovas, dei-
nes Gottes, vergissest und an-
deren Göttern nachgehst und
ihnen dienst und dich vor ih-
nen niederbeugst, ich zeuge
heute gegen euch, daß ihr ge-
wißlich umkommen werdet;
20
wie die Nationen, welche
Jehova vor euch vernichtet hat,
also werdet ihr umkommen,
dafür daß ihr auf die Stimme
Jehovas, eures Gottes, nicht
höret.
9
kapitel
1
Höre, Israel! Du gehst heute
über den Jordan, um hineinzu-
kommen, Nationen in Besitz zu
nehmen, größer und stärker als
du, Städte, groß und befestigt
bis an den Himmel,
2
ein großes und hohes Volk,
die Söhne der Enakim, die du
ja kennst, und von denen du
ja gehört hast: Wer kann vor
den Kindern Enaks bestehen?
3
So wisse heute, daß Jehova,
dein Gott, es ist, der vor dir
her hinübergeht, ein verzehren-
des Feuer; er wird sie vertilgen,
und er wird sie vor dir beugen;
und du wirst sie austreiben
und sie schnell vernichten, so
wie Jehova zu dir geredet hat.
4
Sprich nicht in deinem Her-
zen, wenn Jehova, dein Gott,
sie vor dir ausstößt: Um mei-
ner Gerechtigkeit willen hat Je-
hova mich hierher gebracht,
um dieses Land in Besitz zu
nehmen denn um der Gesetz-
losigkeit dieser Nationen willen
treibt Jehova sie vor dir aus.
5
Nicht um deiner Gerechtigkeit
und der Geradheit deines Her-
zens willen kommst du hinein,
um ihr Land in Besitz zu neh-
men; sondern um der Gesetz-
losigkeit dieser Nationen willen
treibt Jehova, dein Gott, sie
vor dir aus, und damit er das
Wort aufrecht halte, welches
Jehova deinen Vätern, Abra-
ham, Isaak und Jakob, ge-
schworen hat.
6
So wisse denn, daß nicht um
deiner Gerechtigkeit willen Je-
hova, dein Gott, dir dieses gu-