1
Mose
58 
funden.
33
Und er nannte ihn Sibea;
daher der Name der Stadt
Beerseba bis auf diesen Tag.
34
Und Esau war vierzig Jahre
alt, da nahm er zum Weibe
Judith, die Tochter Beeris, des
Hethiters, und Basmath, die
Tochter Elons, des Hethiters.
35
Und sie waren ein Herzeleid
für Isaak und Rebekka.
27
kapitel
1
Und es geschah, als Isaak
alt geworden und seine Augen
zu schwach waren, um zu se-
hen, da rief er Esau, seinen äl-
teren Sohn, und sprach zu ihm:
Mein Sohn! Und er sprach zu
ihm: Hier bin ich!
2
Und er sprach: Siehe doch,
ich bin alt geworden, ich weiß
nicht den Tag meines Todes.
3
Und nun nimm doch dein
Jagdgerät, deinen Köcher und
deinen Bogen, und gehe hinaus
aufs Feld und erjage mir ein
Wildbret;
4
und bereite mir ein
schmackhaftes Gericht, wie ich
es gern habe, und bringe es
mir her, daß ich esse, damit
meine Seele dich segne, ehe
ich sterbe.
5
Und Rebekka hörte zu, als
Isaak zu seinem Sohne Esau
redete. Und Esau ging aufs
Feld, ein Wildbret zu erjagen,
um es heimzubringen.
6
Und Rebekka sprach zu ih-
rem Sohne Jakob und sagte:
Siehe, ich habe deinen Vater
zu deinem Bruder Esau also
reden hören:
7
Bringe mir ein Wildbret und
bereite mir ein schmackhaftes
Gericht, daß ich esse, und daß
ich dich vor Jehova segne vor
meinem Tode.
8
Und nun, mein Sohn, höre
auf meine Stimme in dem, was
ich dich heiße.
9
Gehe doch zur Herde und
hole mir von dannen zwei gute
Ziegenböcklein, und ich will sie
zu einem schmackhaften Ge-
richt bereiten für deinen Vater,
wie er es gern hat;
10
und du sollst es deinem
Vater bringen, daß er esse,
damit er dich segne vor sei-
nem Tode.
11
Da sprach Jakob zu Rebek-
ka, seiner Mutter: Siehe, mein
Bruder Esau ist ein haariger