1
Samuel
632 
14
Und die Städte, welche die
Philister von Israel genommen
hatten, kamen wieder an Israel,
von Ekron bis Gath; auch ihr
Gebiet errettete Israel aus der
Hand der Philister. Und es
ward Friede zwischen Israel
und den Amoritern.
15
Und Samuel richtete Israel
alle Tage seines Lebens.
16
Und er ging Jahr für Jahr
und zog umher nach Bethel
und Gilgal und Mizpa und rich-
tete Israel an allen diesen Or-
ten;
17
und er kehrte nach Rama
zurück, denn dort war sein Ha-
us, und dort richtete er Israel.
Und er baute daselbst Jehova
einen Altar.
8
kapitel
1
Und es geschah, als Samuel
alt geworden war, da setzte er
seine Söhne als Richter ein
über Israel.
2
Und der Name seines erst-
geborenen Sohnes war Joel,
und der Name seines zweiten
Abija; sie richteten zu Beerse-
ba.
3
Aber seine Söhne wandelten
nicht in seinen Wegen; und sie
neigten sich dem Gewinne
nach und nahmen Geschenke
und beugten das Recht.
4
Da versammelten sich alle
Ältesten von Israel und kamen
zu Samuel nach Rama;
5
und sie sprachen zu ihm:
Siehe, du bist alt geworden,
und deine Söhne wandeln nicht
in deinen Wegen. Nun setze
einen König über uns ein, daß
er uns richte, gleich allen Na-
tionen.
6
Und das Wort war übel in
den Augen Samuels, als sie
sprachen: Gib uns einen König,
daß er uns richte! Und Samuel
betete zu Jehova.
7
Und Jehova sprach zu Sa-
muel: Höre auf die Stimme des
Volkes in allem, was sie dir
sagen; denn nicht dich haben
sie verworfen, sondern mich
haben sie verworfen, daß ich
nicht König über sie sein soll.
8
Nach allen den Taten, die
sie getan von dem Tage an,
da ich sie aus Ägypten herauf-
geführt habe, bis auf diesen
Tag, indem sie mich verlassen
und anderen Göttern gedient
haben, also tun sie auch dir.