2
Samuel
736 
ganz Israel hören, daß du dich
bei deinem Vater stinkend ge-
macht hast, und die Hände al-
ler derer, die mit dir sind, wer-
den erstarken.
22
Da schlug man für Absalom
ein Zelt auf dem Dache auf;
und Absalom ging ein zu den
Kebsweibern seines Vaters vor
den Augen von ganz Israel.
23
Der Rat Ahitophels aber,
den er in jenen Tagen riet,
war, wie wenn man das Wort
Gottes befragte; also war jeder
Rat Ahitophels, sowohl für Da-
vid als auch für Absalom.
17
kapitel
1
Und Ahitophel sprach zu Ab-
salom: Laß mich doch zwölf-
tausend Mann auslesen, und
mich aufmachen und diese
Nacht David nachjagen;
2
und ich werde über ihn
kommen, während er müde
und an Händen schlaff ist, und
ihn in Schrecken setzen; und
alles Volk, das bei ihm ist, wird
fliehen, und ich werde den Kö-
nig allein schlagen;
3
und so werde ich alles Volk
zu dir zurückbringen. Gleich der
Rückkehr aller ist der Mann,
den du suchst: das ganze Volk
wird in Frieden sein.
4
Und das Wort war recht in
den Augen Absaloms und in
den Augen aller Ältesten von
Israel.
5
Und Absalom sprach: Rufe
doch auch Husai, den Arkiter,
daß wir hören, was auch er
sagt.
6
Und Husai kam zu Absalom;
und Absalom sprach zu ihm
und sagte: Nach diesem Worte
hat Ahitophel geredet; sollen
wir sein Wort ausführen? Wenn
nicht, so rede du!
7
Da sprach Husai zu Absalom:
Nicht gut ist der Rat, den Ahi-
tophel diesmal gegeben hat.
8
Und Husai sprach: Du kennst
ja deinen Vater und seine
Männer, daß die Helden, und
daß sie erbitterten Gemütes
sind, wie eine der Jungen be-
raubte Bärin auf dem Felde;
und dein Vater ist ein Kriegs-
mann: er wird nicht bei dem
Volke übernachten.
9
Siehe, er hat sich jetzt in ir-
gend einer Schlucht oder sonst
an einem Orte versteckt. Und
es wird geschehen, wenn zu