2
Könige
840 
nab, fürchte dich nicht vor ihm!
Und er stand auf und ging mit
ihm zu dem König hinab.
16
Und er redete zu ihm: So
spricht Jehova: Weil du Boten
gesandt hast, um Baal-Sebub,
den Gott von Ekron, zu befra-
gen (ist es, weil kein Gott in
Israel ist, um sein Wort zu bef-
ragen?), Darum sollst du von
dem Bette, das du bestiegen
hast, nicht herabkommen, son-
dern du wirst gewißlich sterben.
17
Und er starb nach dem
Worte Jehovas, das Elia gere-
det hatte. Und Joram ward
König an seiner Statt im zwei-
ten Jahre Jorams, des Sohnes
Josaphats, des Königs von Ju-
da; denn er hatte keinen Sohn.
18
Und das Übrige der Ge-
schichte Ahasjas, was er getan
hat, ist das nicht geschrieben
in dem Buche der Chronika
der Könige von Israel?
2
kapitel
1
Und es geschah, als Jehova
den Elia im Sturmwinde gen
Himmel auffahren ließ, da gin-
gen Elia und Elisa von Gilgal
hinweg.
2
Und Elia sprach zu Elisa:
Bleibe doch hier; denn Jehova
hat mich bis nach Bethel ge-
sandt. Und Elisa sprach: So
wahr Jehova lebt und deine
Seele lebt, wenn ich dich ver-
lasse! Und sie gingen nach
Bethel hinab.
3
Da kamen die Söhne der
Propheten, die in Bethel waren,
zu Elisa heraus und sprachen
zu ihm: Weißt du, daß Jehova
heute deinen Herrn über dei-
nem Haupte hinwegnehmen
wird? Und er sprach: Auch ich
weiß es; schweiget!
4
Und Elia sprach zu ihm: Eli-
sa, bleibe doch hier; denn Je-
hova hat mich nach Jericho
gesandt. Aber er sprach: So
wahr Jehova lebt und deine
Seele lebt, wenn ich dich ver-
lasse! Und sie kamen nach Je-
richo.
5
Da traten die Söhne der
Propheten, die in Jericho wa-
ren, zu Elisa und sprachen zu
ihm: Weißt du, daß Jehova
heute deinen Herrn über dei-
nem Haupte hinwegnehmen
wird? Und er sprach: Auch ich
weiß es; schweiget!
6
Und Elia sprach zu ihm: