2
Könige
868 
robeams, wodurch er Israel
sündigen gemacht hatte.
32
In jenen Tagen begann Je-
hova abzuhauen unter Israel;
und Hasael schlug sie im gan-
zen Gebiet Israels,
33
vom Jordan an, gegen
Sonnenaufgang, das ganze
Land Gilead, die Gaditer und
die Rubeniter und die Manassi-
ter, von Aroer an, das am
Flusse Arnon liegt, sowohl Gi-
lead als Basan.
34
Und das Übrige der Ge-
schichte Jehus und alles, was
er getan hat, und alle seine
Macht, ist das nicht gesch-
rieben in dem Buche der
Chronika der Könige von Isra-
el?
35
Und Jehu legte sich zu sei-
nen Vätern, und man begrub
ihn zu Samaria. Und Joahas,
sein Sohn, ward König an sei-
ner Statt.
36
Die Tage aber, die Jehu
über Israel zu Samaria regierte,
waren achtundzwanzig Jahre.
11
kapitel
1
Und als Athalja, die Mutter
Ahasjas, sah, daß ihr Sohn tot
war, da machte sie sich auf
und brachte allen königlichen
Samen um.
2
Aber Joseba, die Tochter
des Königs Joram, die Schwes-
ter Ahasjas, nahm Joas, den
Sohn Ahasjas, und stahl ihn
weg aus der Mitte der Königs-
söhne, die getötet wurden, und
tat ihn und seine Amme in das
Schlafgemach; und so verbar-
gen sie ihn vor Athalja, und er
wurde nicht getötet.
3
Und er war sechs Jahre bei
ihr im Hause Jehovas versteckt.
Athalja aber regierte über das
Land.
4
Und im siebten Jahre sandte
Jojada hin und ließ die Obers-
ten über hundert der Karier
und der Läufer holen und zu
sich in das Haus Jehovas
kommen; und er machte einen
Bund mit ihnen und ließ sie
schwören im Hause Jehovas,
und er zeigte ihnen den Sohn
des Königs.
5
Und er gebot ihnen und
sprach: Dies ist es, was ihr tun
sollt: Ein Drittel von euch, die
ihr am Sabbath antretet, soll
Wache halten im Hause des
Königs,