2
Chronik
998 
fe, beladen mit Gold und Sil-
ber, Elfenbein und Affen und
Pfauen.
22
Und der König Salomo war
größer als alle Könige der Erde
an Reichtum und Weisheit.
23
Und alle Könige der Erde
suchten das Angesicht Salo-
mos, um seine Weisheit zu hö-
ren, die Gott in sein Herz ge-
geben hatte.
24
Und sie brachten ein jeder
sein Geschenk: Geräte von Sil-
ber und Geräte von Gold und
Gewänder, Waffen und Gewür-
ze, Rosse und Maultiere, jähr-
lich die Gebühr des Jahres.
25
Und Salomo hatte vier-
tausend Stände für Rosse und
Wagen und zwölftausend Rei-
ter; und er verlegte sie in die
Wagenstädte und zu dem Kö-
nig nach Jerusalem.
26
Und er war Herrscher über
alle Könige, von dem Strome
an bis zu dem Lande der Phi-
lister und bis zu der Grenze
Ägyptens.
27
Und der König machte das
Silber in Jerusalem den Steinen
gleich, und die Zedern machte
er den Sykomoren gleich, die
in der Niederung sind, an
Menge.
28
Und man führte Rosse aus
für Salomo aus Ägypten und
aus allen Ländern.
29
Und das Übrige der Ge-
schichte Salomos, die erste
und die letzte, ist das nicht
geschrieben in der Geschichte
Nathans, des Propheten, und in
der Weissagung Achijas, des
Siloniters, und in den Gesich-
ten Iddos, des Sehers, über Je-
robeam, den Sohn Nebats?
30
Und Salomo regierte zu Je-
rusalem vierzig Jahre über
ganz Israel.
31
Und Salomo legte sich zu
seinen Vätern, und man begrub
ihn in der Stadt seines Vaters
David. Und Rehabeam, sein
Sohn, ward König an seiner
Statt.
10
kapitel
1
Und Rehabeam ging nach
Sichem; denn ganz Israel war
nach Sichem gekommen, um
ihn zum König zu machen.
2
Und es geschah, als Jero-
beam, der Sohn Nebats, es
hörte (er war aber in Ägypten,
wohin er vor dem König Salo-